Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert

Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert
Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert Eingangsportal für ein historisches Wohnhaus in Osnabrück aus dem 16. Jahrhundert
Marke: Ventano
Produktnr.: Eingangstür
Verfügbarkeit: zur Zeit nicht lieferbar
Preis: 0,00€
Preis ohne Steuer: 0,00€
Menge:  
   - ODER -   

Projekt Historisches Wohnhaus Osnabrück

 

Die Kundin hat eine ausgeprägte Neigung zu Italien - der südländischen Kunst und Kultur - und es zieht sie immer wieder hinein in italienische Gefilde. Für ihre beiden Außentüren schlugen wir ihr Entwürfe im italienischen Renaissancestil vor, und sie war sofort und fortan begeistert.

 

Hinzu kam, dass wir als Besonderheit die selten verfügbare Brauneiche anbieten konnten, ein besonderer Zustand des Eichenholzes, der durch Einwirkung eines Pilzes entsteht. Das Holz nimmt eine wunderschöne mittelbraune Farbe an, die durch chemische Prozesse in den Zellen des Kernholzes durch den ganzen Stamm hindurch entsteht. Die Substanz des Holzes, also auch die Festigkeit und die Dauerhaftigkeit, werden durch den Pilz nicht beeinträchtigt. Das Nutzholz der Brauneiche war in England im 18. und 19. Jahrhundert schon sehr beliebt, ist aber heute in Deutschland völlig unbekannt.

 

Die Außentüren wurden im Wesentlichen neu angefertigt. Nur die vorhandenen historischen Bleiverglasungen der Oberlichte wurden für die Außenflügel wiederverwendet und von Kunstglasern und Glasmalern restauriert.

 

 

Einbausituation

 

Maueröffnung ca. 1200mm x 2800mm mit einer Laibung aus Naturstein

 

 

Konstruktion

 

Zweiflügelige Hauseingangstüre mit Kämpfer und Oberlicht als detailgetreue Reproduktion nach historischen Vorlagen, allerdings in der Konstruktionsstärke und technischen Ausstattung entsprechend den aktuellen Anforderungen an die Wärmedämmung und an die Einbruchschutzfunktion gegenüber dem Original erheblich aufgewertet. Vorgerichtet für die Montage im Mauerwerk mit Innenanschlag.

Zwei Türflügel als Drehflügel von unterschiedlicher Breite, so dass der Gehflügel in größerer Breite ausgeführt ist und eine ausreichende Durchgangsweite erreicht wird. Trotz der unterschiedlichen Breite der Flügel haben wir die Tür durch die Ausbildung der Flügel im Bereich des Mittenanschlags so gestaltet, dass das Erscheinungsbild außen und innen symmetrische Flächengeometrie zeigt.

Füllungen der Türblätter als doppelte Massivholzfüllungen mit dazwischenliegender Wärmedämmung aus Kork.

Umlaufende Lippendichtung, Bodenschiene aus Messing, 5mm dick, als unterer Anschlag.

Oberlichtflügel als Kippflügel, unten angeschlagen.

Verbundkonstruktion mit Füllungen als Isolierverglasung und Sicherheitsverglasung für den Hauptflügel, zusätzlich ein filigraner äußerer Verbundflügel, der die restaurierte bauseitige historische Bleiverglasung aufnimmt.

 

 

Materialien

 

Eichenholz, massiv, speziell für dieses Projekt das seltene Holz der Brauneiche in ausgesuchter Tischlerqualität.

Oberlicht aus Isolierglas mit 1,1 W/m²K, Wiederverwendung der historischen Bleiverglasung.

 

 

Beschläge

 

Einlaßbänder aus massiven, gezogenen Messingprofilen, poliert, unlackiert, so dass die Oberflächen anlaufen und den natürlichen Altersfarbton des Messings annehmen.

Bänder mit Dorn aus gehärtetem Stahl, Kugellagern und historischen Zierköpfen.

Verschlußbeschlag als Kantengetriebe mit Schloß, Mehrfachverriegelung durch Bolzen aus gehärtetem Stahl für den Gehflügel.

Kantengetriebe mit Schließstück, Bodenverriegelung und Verriegelung im Kämpfer für den Standflügel.

Stulp jeweils in Edelstahl, brüniert.

Beschlag der Handhabe aus Messing, kunstvoll ziseliert.

 

 

Oberflächenbehandlung

 

Holzoberflächen geschliffen, leicht gebürstet, mit reinem rohen Leinöl mehrfach geölt bis zur Sättigung des Holzes.

Endlackierung mit reinem Leinöl als Standöl. Es dient als Oberflächenschutz und verleiht den Oberflächen einen schönen, gleichmäßigen und seidenmatten Glanz.

 

 

Gestaltung

 

Detailgetreu nach Abbildungen historischer Vorlagen aus unserem Archiv im Stil der italienischen Renaissance.

Zierprofile authentisch, gezogen, nicht aus einfachen geometrischen Figuren wie Halb- oder Viertelkreisen, Kreissegmentbögen usw. bestehend.

Alle Proportionen sind authentisch, insbesondere die Flächengeometrie der Türflügel nach typischen Originalen aus Italien.

Tags: