Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um die volle Funktionalität unseres Internetshops sicherzustellen!

Erklärungen der Fachbegriffe

A-Wert Fugendurchlässigkeit

Der Fugendurchlässigkeitskoeffizient, der A-Wert gibt die Luftmenge an, die in einer Stunde bei einer Druckdifferenz von 1kp/m pro Meter Fugenlänge hindurchgeht. Je geringer der A-Wert ist, umso dichter schließt das Fenster. Der Schallschutz ist besser und der Wärmeverlust ist bei einem niedrigen A-Wert geringer. Die Undichtigkeiten zwischen dem Fensterflügelrahmen sowie dem Blendrahmen werden als Fugendurchlässigkeit bezeichnet.

 

Abdichtung bei Fenstern

Jedes Fenster verfügt über drei Abdichtungen, und zwar über die innere, mittlere und äußere Abdichtung. Nach den Baurichtlinien müssen Fenster immer abgedichtet sein, und zwar innen immer dichter als außen. Dadurch wird vor Baufolgeschäden geschützt. Im Altbau erfolgt die innere Abdichtung mithilfe eines dauerelastischen Materials. Damit die Abdichtung das Außenklima vom Raumklima trennt, muss die Abdichtung dampfdiffusionsdicht sein. Zwischen Hauswand und Fensterwand muss die mittlere Abdichtung mit einem wärmedämmenden Material ausgefüllt werden. Dazu werden Stopfmaterialien beispielsweise Mineralwolle oder ein 1-Komponenten-PUR-Schaum verwendet. Als Wetterschutz dient die äußere Abdichtung, sie muss schlagregendicht sowie dampfdiffusionsoffen sein. Verwendet werden entweder vorkomprimierte Dichtungsbänder oder dampfdiffusionsoffene Folien.

 

Absorption

Durch die Verglasung wird im sichtbaren Bereich, der zwischen 380 bis 780 nm liegt, die Sonneneinstrahlung absorbiert. Eine Absorption wandelt eine Strahlungsenergie in eine Wärmeenergie um. Dadurch erhöht sich die Temperatur einer absorbierenden Glasscheibe.

 

Absturz sichernde Verglasung (TRAV)

Dabei handelt es sich um Vertikalverglasungen, die Personen gegen einen seitlichen Absturz sichern. In der Regel liegt der zu sichernde Höhenunterschied bei einem Meter. In einigen Bundesländern wird ein anderer Höhenunterschied für Absturz sichernde Verglasungen gefordert. Häufig wird die Absturz sichernde Verglasung, dabei handelt es sich aus einer Kombination aus Einscheiben-Sicherheits-Glas sowie Verbund-Sicherheits-Glas bei Treppenhausfenstern oder festverbauten Unterlichtern angewendet.

 

Alarmglas

Beim Alarmglas besteht die äußere Glasscheibe aus einem Einscheibensicherheits-Alarmglas, während die innere Glasscheibe ein Verbundsicherheitsglas sein sollte. In die Alarmglasscheibe ist eine Strom leitende Alarmschleife eingebrannt. Der Alarm wird erst ausgelöst, wenn die Alarmglasscheibe zerstört wurde.

 

Anisotropie

Die Richtungsgeschwindigkeit eines Vorgangs oder einer Eigenschaft wird in der Physik mit Anisotropie bezeichnet, Isotropie ist das Gegenteil. Bei einigen Eigenschaften sind Kristalle anisotrop, deshalb wird der physikalische Effekt, der durch die interne Spannungsverteilung bei wärmebehandelten Glasscheiben entsteht als Anisotropien bezeichnet.

 

Antike Baustoffe

Baustoffe und Bauelemente vergangener Epochen. Zu den antiken Baustoffen zählen alle Materialen und Fertigteile, die heute in dieser Form nicht mehr zu bekommen sind und die deshalb gebraucht aus Abbruchhäusern oder aus alten, längst vergessenen Lagerbeständen gewonnen werden. Fenster und Haustüren sollten aus Funktionsgründen besser neu gebaut werden. Ventano bietet Ihnen die Möglichkeit, Fenster zu bestellen, die antik aussehen, dabei jedoch modernste Technik verwenden und dem aktuellen Standard entsprechen.

 

Architekt

Ein Architekt befasst sich mit der gestalterischen, funktionalen, technischen sowie wirtschaftlichen Planung sowie Errichtung von Bauwerken und Gebäuden. Zudem ist er für den Bauantrag zuständig.

 

Aufbaurollladen

Zeitsparend kann ein Aufbaurollladen bei jeder Mauerkonstruktion eingebaut werden. Dabei befindet sich der Aufbaurollladen auf dem Fensterblendrahmen und wird mit dem Fenster montiert. Der Aufbaurollladen ist eine Alternative zum Mauerkasten und kann auch bei einer Renovierung verwendet werden.

 

Aufmaß des Fensters

Im Bauwesen wird mit Aufmaß das Aufzeichnen und Vermessen eines Gebäudes bezeichnet. Diese Maße dienen zur Ermittlung des Umfangs aller Bauleistungen und aller Kosten.

Beim Fenster sind die Rollladenelemente sowie die Fensterbänke Bestandteile bei der Berechnung. Häufig wird als Basis das Rohöffnungsmaß zugrunde gelegt. Im Altbau werden in der Höhe sowie in der Breite dann jeweils 15 bis 20 Millimeter abgezogen.

Im Ventano Fensterkonfigurator geben Sie genau das Maß an, welches das fertige Element haben soll. Entsprechend sollte es gut zwei zentimeter niedriger und schmaler als die Bauöffnung sein, damit in der Fuge noch Platz für das Montagematerial verbleibt. 

 

Ausschreibung

Eine Ausschreibung gehört zum Verfahren bei der Vergabe von Aufträgen. Die Firmen müssen ein Angebot unterbreiten. Zum Angebot gehören die Anzahl der Fenster und Türen, die Ausführung sowie die zusätzlichen Vertragsbedingungen.

 

Außenfensterbank

Eine Außenfensterbank besteht im Allgemeinen aus Gestein, manchmal auch aus Aluminium. Zu beachten ist bei einer Außenfensterbank die Neigung, sie muss über fünf Grad liegen. Der Fassadenüberstand muss mindestens 30 besser 40 Millimeter betragen. Der seitliche Laibungsanschluss oder die Abdichtung ist ebenfalls zu beachten. Zusätzliche Fensterbankhalterungen sind erforderlich, wenn die Ausladungen über fünfzehn Zentimeter liegen.

 

Außenjalousie oder Außenraffstore

Angebracht wird eine Außenjalousie oder ein Außenraffstore auf der Fassade, und zwar direkt über dem Fenster. Damit kann die Sonneneinstrahlung reguliert werden. Zusätzlich bieten sie Schutz vor Einblicken.

 

Außenseitige Abdichtung

Bei einer außenseitigen Abdichtung reicht häufig eine Regensperre. Allerdings ist bei windbelasteten sowie auch regenbelasteten Fassadenseiten eine Abdichtung notwendig.

 

b-Faktor

Zur Berechnung der Kühllast ist der “mittlere Durchlassfaktor b”, der auch unter dem Namen “Shading Coefficient SC” bekannt ist von entscheidender Bedeutung. Der b-Faktor bezeichnet das Verhältnis eines g-Wertes einer Verglasung oder eines Zweischeiben-Normalglasfensters.

 

Balkontür

In der Bauweise wird eine Balkontür der Wirkung eines Fensters gleichgesetzt. Allerdings hat eine Balkontür eine andere Griffhöhe.

 

Barockfenster

Zwischen 1575 bis 1770 währte in der europäischen Architektur die Epoche des Barocks. Zu den bekannten Gebäuden im Barockstil zählt das Schloss Versailles, das Schloss Belvedere sowie die Würzburger Residenz. Erkennbar ist der Barockstil an den schwingenden konkaven sowie konvexen Formen. Außerdem sind Kuppeln, Giebel sowie Fensterbekrönungen mit ornamentalem Schmuck typisch für den Stil des Barocks. Die zweiflügeligen Fenster haben häufig einen Rundbogen.

 

Befestigung des Fensters

Befestigt werden die Fenster mit Befestigungselementen im Baukörper, und zwar vertikal zur Fensterebene. Verwendet werden in der Regel Maueranker, Rahmendübel oder Fensterwinkel. Die Abstände betragen etwa acht Zentimeter, dabei wird jede Seite mindestens an zwei Stellen verankert.

 

Benetzbarkeit von Glasoberflächen

Durch Fingerabdrücke, Abdrücke von Rollen, Etiketten, Vakuumsaugern, Dichtstoffreste oder Umwelteinflüsse kann die Benetzbarkeit der Glasoberfläche unterschiedlich sein. Die Benetzbarkeit wird durch Regen, Reinigungswasser oder Tauwasser sichtbar.

 

Beschichtetes Glas

Bereits zu Beginn der 80er Jahre wurde durch dünnes Metall beschichtetes Glas auf den Markt gebracht. Dabei werden die Emissionseigenschaften von Edelmetallen mit der Transparenz des Glases verbunden. Das beschichtete Basisglas wird für den Isolierglasaufbau verwendet und kann mit Schallschutzglas sowie mit Sicherheitsglas kombiniert werden.

 

Beschläge

Alle mechanischen Teile, die die Steuerungsfunktion beim Öffnen und Schließen der Fenster übernehmen, werden mit Beschlag oder Beschläge bezeichnet. Die Fensterflügel werden durch Fensterbeschläge mit dem Fensterrahmen verbunden. Dadurch wird die Bedienbarkeit der Fenster sowie Balkontüren gewährleistet. Die Fensterflügel erhalten durch die Beschläge den notwendigen Anpressdruck, der für die Dichtheit erforderlich ist und gegen Regen und Wind schützt. Zudem dienen sie zur Kindersicherung und schützen vor einem Einbruch. Zu den bekannten Herstellern zählt die Firma Winkhaus. Die Beschläge bestehen aus vier Komponenten, und zwar aus dem Getriebe, dem Ecklager, der Schere sowie dem Schließblech.

 

Bewertetes Schalldämmmaß Rw

In der Bauakustik ist das bewertete Schalldämmmaß Rw eine Kenngröße. Dabei ist das Schalldämmmaß eines Bauteils von der Frequenz des Schalls abhängig.

 

Biegefestigkeit von Floatglas

Der Wert der Biegebruchfestigkeit von Floatglas beträgt 40 MPa, bei vorgespanntem Glas liegt der Wert zwischen 120 bis 200 MPa.

 

Blendrahmen Fenster

Der Blendrahmen ist fest mit dem Mauerwerk verbunden. Am Blendrahmen werden die Flügelrahmen angebracht.

 

Blendrahmenaufdoppelung

Bei der Blendrahmenverdoppelung handelt es sich um eine Vergrößerung oder Verbreiterung der Rahmenhölzer. Aus statischen, konstruktiven sowie gestalterischen Gründen kann eine Vergrößerung des Blendrahmens erforderlich sein. Dazu wird ein zusätzliches Holzstück, welches als Aufdoppelung bezeichnet wird, an das Rahmenholz gesetzt.

 

Bogenfenster

Bogenfenster wurden hauptsächlich bei Bauten der Romanik sowie die Spitzbogen in der Gotik eingesetzt. Ebenfalls wurden in den Epochen des Barocks, des Rokokos sowie des Jugendstils unterschiedliche Fenstertypen entworfen. Bogenfenster galten zur damaligen Zeit als luxuriös.

 

Brüstung

as Mauerwerk unterhalb der Fensteröffnung wird als Brüstung bezeichnet.

 

Bruchverhalten von Glas

Normales Glas, wie zum Beispiel Floatglas zerspringt in scharfkantige sowie spitze Bruchstücke. Sicherheitsglas hingegen zerfällt in viele kleine Krümel. Ebenfalls besitzt Verbundsicherheitsglas ein sicheres Bruchverhalten.

 

Bullauge

Mit Bullauge wird ein kreisrundes Fenster bezeichnet. Der Name wurde aus dem Schiffsbau übernommen.

 

CAD - Computer Aided Design

Die Software “Computer Aided Design” wird zur Erstellung von Plänen und Zeichnungen beim Hausbau verwendet.

 

Denkmalschutz

Zum Schutz von Kulturdenkmalen gibt es den Denkmalschutz. Denkmale sollen dauerhaft erhalten bleiben. Festgelegt ist der Denkmalschutz auf Landesebene im Denkmalrecht.

Um die kulturhistorische Bedeutung eines Gebäudes zu erhalten, wird von der Denkmalschutzbehörde oft verlangt, die Fenster eines Hauses in Form und Gestaltung den historischen Originalen anzulehnen. Zum Beispiel sollten die Fenster aus Holz gebaut sein und bestimmte Dekorationsprofile enthalten, die den Bestandsfenstern entsprechen. 

 

Dünnschicht-Lasur

Mit Dünnschicht-Lasur wird die Oberflächenbeschaffenheit einer nicht deckenden, also lichtdurchlässigen Beschichtung bezeichnet. Durch die transparenten Lasuren bleibt die natürliche Holzoptik erhalten.

 

Dickschichtlasur

Hauptsächlich im Außenbereich wird die schichtbildende und lasierende Dickschichtlasur verwendet.

 

DIN

Der eingetragene Verein “Deutsches Institut für Normung” erarbeitet zusammen unter anderem mit Wissenschaftlern, Behörden sowie der Industrie Normen. Für den Bau gibt es eine Vielzahl von Normen, allein für das Gewerk Fenster gibt es zahlreiche Normen.

 

Doppelfenster

Doppelfenster werden durch zwei separate Fensterflügel geschlossen.

 

Drehkipp-Fenster

Das Drehkipp-Fenster wird auch als Allround-Fenster bezeichnet. Der Fensterflügel kann sowohl ganz geöffnet als auch nur gekippt werden. Im Ventano Online Shop erhalten Sie Holzfenster günstig.

 

Dreiecksfenster

Ein Dreiecksfenster ist, wie aus dem Namen ersichtlich dreieckig. In der Regel werden sie als Drehfenster angeboten, einige Modelle gibt es auch als Kippfenster.

 

Eiche

Das Holz der Eiche, der Baum ist auf der ganzen Nordhalbkugel vertreten, wird gern zum Möbelbau verwendet. Ebenfalls findet das wertvolle Hartholz Verwendung im Bau. Dort wird das Eichenholz für Treppen, für Fußböden, für Fenster sowie für Türen verwendet.

 

Eigenfarbe von Glas

Durch die rohstoffbedingten Materialien besitzen alle Glaserzeugnisse eine Eigenfarbe, die erst mit zunehmender Dicke erkennbar ist.

 

Einscheiben-Sicherheits-Glas - ESG

Durch ein spezielles Herstellerverfahren wird das Einscheiben-Sicherheits-Glas angefertigt. Das ESG ist schlagsicher und hält Hammerschlägen sowie Ballwürfen stand.

 

EN 12207 Luftdurchlässigkeit

Die Luftdurchlässigkeit für Fenster und Türen ist durch EN 12207 von 1999 klassifiziert.

 

Energieeinsparverordnung EnEV

Ein wesentliches Element der Klimaschutzpolitik sowie der Energiesparpolitik der Bundesregierung ist die EnEV, die 2002 in Kraft trat. Dadurch wurden neue Standards bei der Energieeinsparung gesetzt.

 

Energiepass / Energieausweis

In der “Europäischen Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden” verpflichtet die EU alle Mitgliedsstaaten, einen Energiepass oder Energieausweis für Gebäude einzuführen. In Deutschland wurde das Gesetz noch nicht umgesetzt. Bisher werden nur freiwillig Energieausweise ausgestellt. Durch den Energieausweis wird der Verbraucher objektiv über die Einsparpotenziale informiert und kann Vergleiche anstellen.

 

Falz

Die Profilierung von Fensterflügeln und Blendrahmen wird als Falz bezeichnet. Hier treffen der Blendrahmen sowie der Fensterflügel aufeinander. Die Glasscheibe wird durch den Glasfalz aufgenommen.

 

Fenster Butylband

Das Fenster Butylband dient zur sicheren dampfdiffusionsdichten Abdichtung von Fensteranschlussfugen und kann als überstreichbares sowie überputzbares Dichtband komplett verdeckt werden.

 

Fenster Flexfolie

Zur sicheren Überbrückung der Fugen, die sich im Innenbereich zwischen Fenster und Bauwerk befinden, wird die Fenster Flexfolie eingesetzt.

 

Fensterbank

Außen sowie innen können die Fenster eine Fensterbank haben. Zumeist wird die innere Fensterbank gleichzeitig als Abdeckung eines Heizkörpers genutzt. Hergestellt werden diese Fensterbänke häufig aus Marmor oder Werzalit. Die Fensterbänke im Außenbereich werden größtenteils gemauert. Häufig werden sie mit einem Blech abgedeckt. Dabei muss eine Neigung berücksichtigt werden, damit das Regenwasser abläuft.

 

Fensterbankanschlussprofil

Unter dem Fenster befindet sich das Fensterbankanschlussprofil, es dient zur Aufnahme der inneren Fensterbank oder eines Innensimses aus Holz oder Marmor. Ebenfalls dient es zur Aufnahme des Außensimses oder der Außenfensterbank. Die Höhe der Fensterbankanschlussprofile liegt zwischen drei bis fünf Zentimeter.

 

Fensterfolie innen

Zur sicheren und schnellen inneren Abdichtung der Fensteranschlussfugen wird die Fensterfolie innen verwendet. Sie schließt luftdicht sowie dampfbremsend ab und kann überputzt werden.

 

 

Fensterkonfigurator

Mit dem Ventano Fensterkonfigurator können Sie im Ventano Onlineshop sich Ihr Holzfenster selber konfigurieren, den Preis erfahren und das Fenster bestellen.

 

Fensterladen

Fensterläden besitzen viele Funktionen, die sichern das Fenster, sind Sicht-, Schall- sowie Wetterschutz und sie haben ein gestaltendes Element. Die Holz-Klappläden benötigen eine Oberflächenbehandlung, wie sie auch beim Holzfenster üblich ist.

 

Fensterrahmen

Umgangssprachlich wird der Name Fensterrahmen für den Blendrahmen benutzt.

 

Fensterschaum 1K Pistolenschaum

Zur Montage der Fensterrahmen ist der Fensterschaum sehr gut geeignet. Die Hohlräume und Fugen werden damit abgedichtet. Ebenfalls dient der Fensterschaum zur Isolierung, Dämmung und Verklebung.

 

Fenstersprossen

Die Fenstersprossen unterteilen einen Fensterflügel in kleinere Flächen. Die Fenstersprossen bestehen meistens aus Holz. Fenstersprossen wurden verwendet, um kleine Scheiben einzusetzen, da es die Glasscheiben bis zum 19. Jahrhundert nicht in jeder Größe gab. Speziell im Jugendstil wurden Fenstersprossen als Gestaltungselement benutzt. Heute werden vorwiegend Wiener Sprossen benutzt. Bei Ventano gibt es diese Art Fenster.

 

Fenstertüren

Ebenfalls wie Türen stellen Fenstertüren eine Verbindung zwischen zwei Räumen sowie zum Außenbereich her. Bei den Fenstertüren besteht das Türblatt aus Glas. Der Flügel, die Zarge sowie die Türbänder am Türrahmen werden aus Holz angefertigt.

 

Festverglasung

Bei einer Festverglasung wird die Glasscheibe direkt in den Blendrahmen eingesetzt.

 

Flügel

Der bewegliche Flügel ist mithilfe von Beschlägen mit dem Blendrahmen verbunden. Fensterflügel lassen sich drehen und kippen.

 

Fügelabdeckprofil

Außen auf dem Fensterflügel wird ein Flügelabdeckprofil zur Ableitung des Regenwassers angebracht.

 

Fußstücke

Fußstücke werden in diversen Schlagleistenbreiten sowie aus diversen Holzarten angefertigt. Sie zählen zu den historisch bedeutenden Elementen eines Kastenfensters. Die dekorativen Kopf- und Fußstücke können passend zu bereits vorhandenen auch manuell geschnitzt werden. Die Firma Ventano hat sich auf diese Fenster spezialisiert.

 

g-Wert

Mit dem g-Wert wird der Gesamtenergiedurchlassgrad bei Fenstern nach DIN EN 410 bezeichnet. Zusammengesetzt wird er aus der direkten Sonnenenergietransmission sowie der sekundären Wärmeabgabe nach innen.

 

Glasbock

Bei dem Glasbock handelt es sich um ein Fenstertransportgestell.

 

Glasbruch

Glas ist zwar sehr widerstandsfähig gegen Belastung, aber es ist ein spröder Werkstoff, der bei Überbelastung bricht.

 

Glasleiste

Die Glasleiste ist ein Bestandteil eines Fensterflügels, sie hält die Glasscheibe.

 

Glasreinigung

Fensterscheiben sowie auch die Fensterrahmen sollten regelmäßig gereinigt werden.

 

Griffolive

Der Fenstergriff wird häufig auch als Griffolive bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Bedienelement, welches zum Öffnen, Schließen sowie zum Kippen der Fenster verwendet wird. Die Fenstergriffe können ebenso wie Türen mit einem Schließzylinder versehen werden, dadurch kann das Fenster abgeschlossen werden. Ein abschließbarer Fenstergriff muss mindestens 100 Nm aushalten. Bei einbruchhemmenden Fenstern und Fenstertüren ist ein Schließzylinder Pflicht. Die Griffoliven gibt es in zahlreichen Ausfertigungen.

 

Gründerzeit

Mit Gründerzeit wird eine wirtschaftliche Epoche in Mitteleuropa im 19. Jahrhundert bezeichnet, die mit der Industrialisierung begann und mit dem Gründerkrach oder großen Börsenkrach im Jahr 1873 endete. Die Industrialisierung stellte die Architektur ästhetisch vor neue Aufgaben. Die vorhandenen Formen wie Klassizismus und Romantik entwickelten sich nebeneinander zu einem Stilpluralismus. Wahlweise wurden verschiedene Stilepochen in einem Gebäude verwendet, diese Kombinationen heißen Eklektizismus. Der Gründerzeitstil ist auch unter Bezeichnung Historismus bekannt.

 

Helima Sprossen Im Scheibenzwischenraum befinden sich die Helima Sprossen. Im Vergleich zu Glas teilenden Sprossen sind sie günstiger.

 

Hemlock

Die Holzart Hemlock wird vorwiegend in Nordamerika zum Fensterbau genutzt. Die kanadischen Hemlocktannen erreichen Wuchshöhen von zwanzig bis zu dreißig Metern.

 

Historische Fenster

Fenster vergangener Epochen. Zu den Historischen Fenstern zählen Fenster, deren Bauart und Baustil heute nicht mehr üblich ist. Fenster und Haustüren sollten aus Funktionsgründen besser neu gebaut werden. Ventano bietet Ihnen die Möglichkeit, Fenster zu bestellen, die historisch aussehen, dabei jedoch modernste Technik verwenden und dem aktuellen Standard entsprechen.

 

Hohlraumfüllung

Für die Hohlraumfüllung werden diverse Dämmmaterialien verwendet, die zum Wärmeschutz, Schallschutz sowie zur Fugenraumfüllung dienen. Verwendet wird zur Hohlraumfüllung entweder ein Stopfmaterial oder Fensterschaum.

 

IFT Rosenheim

Gegründet wurde das “Institut für Fenster-Technik Rosenheim” bereits im Jahr 1966. Das neutrale Institut steht für alle Fragen bei Zulassungen, Prüfungen, Gutachten, Normung sowie der Produktentwicklung und Produktqualität zur Verfügung.

 

Innenfensterbank

Meistens wird die Innenfensterbank über einem Heizkörper montiert und besteht aus Marmor oder Werzalit.

 

Interferenzen

Bei bestimmten Lichtverhältnissen kann es zu optischen Erscheinungen auf Floatglasscheiben kommen, die physikalisch bedingt sind. Dabei handelt es sich um regenbogenartige Bänder, Ringe oder Flecke.

 

Isolierglas

Bereits seit über sechzig Jahren gibt es Isolierglas. Hergestellt wird es aus zwei oder auch mehreren Glasscheiben, die durch luftgefüllte Zwischenräume getrennt sind.

 

Isolierglasfenster

Beim Einbau neuer Fenster ist der Einbau von neuen Isolierglasfenstern empfehlenswert, da sie den Energieverbrauch im Vergleich zu den Verbundfenstern oder unbeschichteten Isolierglasfenstern halbieren.

 

IV 68 Holzfenster

Das IV 68 Holzfenster ist ein Standardfenster, welches mit modernen Maschinen angefertigt wird. Beim System IV 68 wird mit der Zahl 68 die Bautiefe für Holzfenster in Millimetern dargestellt. Diese Fenster gibt es bei Ventano.

 

IV 90 Holzfenster

Beim IV 90 Holzfenster beträgt die Bautiefe 90 Millimeter. Das Holzfenster System IV 90 gibt es auch als hochwärmedämmende Niedrigenergie-Holzfenster.

 

Jahreswärmebedarf

Beim Jahreswärmebedarf handelt es sich um eine Rechnungsgröße für den Energiebedarf für die Beheizung von Gebäuden. Damit wird die Wärmeenergie für Heizzwecke sowie Warmwasserbereitung für ein Jahr definiert. Angeben wird der Jahreswärmebedarf mit Q entweder in kWh, kj, MWh oder MJ, gemessen wird der Wärmebedarf mit einem Wärmezähler.

 

Jugendstil

Um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts zum 20. Jahrhundert gab es den Jugendstil. Diese kunstgeschichtliche Epoche ist unter anderem auch unter “Art Nouveau”, “Modernisme” oder Reformstil bekannt. Erkennbar ist der Jugendstil an dekorativen sowie geschwungenen Linien und der Aufgabe der Symmetrien. Zudem sind die flächenhaften floralen Ornamente typisch für den Jugendstil. Der Jugendstil in Europa hatte viele unterschiedliche Formen, alle hatten aber mit dem bis dahin gültigen “Historismus” nichts mehr zu tun.

 

k-Wert

Der k-Wert ist ein alter Wärmedurchgangskoeffizient, der bereits durch den U-Wert ersetzt wurde.

 

Kämpfer

Der oberste Teil eines Bogens oder Gewölbes wird als Kämpfer oder Impost bezeichnet. Dabei handelt es sich meistens um einen aus der Mauer kragenden Stein, der Lasten trägt. Beim Fenster wird der waagerechte Riegel, der den oberen Abschluss des Fensters als Querriegel bildet, als Kämpfer bezeichnet. Kämpferprofile werden nach den historischen Vorbildern in Originalgröße angefertigt. Die Kämpferhöhe beträgt bei einem Standard Holzfenster 185 Millimeter.

 

Kämpferfenster

Bei dem Kämpferfenster handelt es sich um kippbare oder auch festverglaste Fenster über den Türen. In der historischen Architektur kam durch die Kämpferfenster Licht in die allgemein fensterlosen Hausflure. Kämpferfenster wurden über der Haustür angebracht sowie auch im Hausinneren über die Innentüren.

 

Kastenfenster

Kastenfenster bestehen aus zwei Fensterrahmen, die in einem Abstand von beispielsweise dreißig Zentimeter montiert werden. Speziell Ende des 18. Jahrhunderts wurden Kastenfenster eingesetzt, heute sind sie noch in vielen Altbauten vorhanden. Dabei wird zwischen dem Hamburger oder Grazer Fenster, bei denen die äußeren Flügel nach außen schlagen und die inneren Flügel nach innen aufgehen sowie dem Berliner oder Wiener Fenster unterschieden. Beim Berliner Fenster schlagen beide Fensterflügel nach innen auf. Damit sich die äußeren Fensterflügel beim Berliner Fenster nach innen öffnen lassen, müssen sie kleiner als die inneren Fensterflügel sein. Der Vorteil der Berliner Fenster ist, dass das geöffnete Fenster immer innen ist und nicht im Wetter steht. Beim Hamburger Fenster hingegen kann die innere Laibung und die Fensternische gut genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die äußeren Flügel im Sommer durch Holzläden zu ersetzen. Die offenstehenden äußeren Fensterflügel des Hamburger Fensters werden an der Außenwand befestigt. Die beiden Blendrahmen sind über ein Futter miteinander verbunden, beide Flügel besitzen Verschlussmöglichkeiten und sind unabhängig voneinander.

 

Kapitell

Das Kapitell ist der obere Abschluss einer Säule oder eines Pfeilers. Übersetzt aus dem lateinischen heißt Kapitell “Köpfchen”. Die Fenster vieler Altbauten wurden früher mit Kapitellen verziert. Nach historischen Vorbildern werden die Kapitelle wieder angefertigt.

 

Kelvin

Bei Kelvin “K” handelt es sich um die SI-Basiseinheit der thermodynamischen Temperatur. Diese gesetzliche Temperatureinheit wird zur Angabe von Temperaturdifferenzen verwendet. In einigen Ländern Europas sowie in Deutschland gilt gesetzlich ebenfalls noch der Grad Celsius als Einheit zur Angabe der Temperatur und der Temperaturdifferenzen.

 

KfW Förderprogramme

Die Sanierung bestehender Gebäude im Rahmen des “nationalen Klimaschutzprogramms der Bundesregierung” wird durch zinsgünstige Darlehn gefördert. Neue Fenster oder neue Verglasungen zählen zu der energetischen Sanierung. Auskünfte erteilt die KfW. Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 
Palmengartenstr. 5-9
 60325 Frankfurt am Main
 Tel. 069 / 7431-0 
Fax: 069 / 7431-2944
 www.kfw.de

 

Kiefer

Das Holz der Kiefer wird zum Fensterbau verwendet. Die Nadelbäume wachsen vornehmlich auf der Nordhalbkugel, sie erreichen Wuchshöhen von über 60 Metern und können über 700 Jahre alt werden. Das Holz der Kiefer ist gelblich.

 

Klappladen

Beim Klappladen oder Fensterladen handelt es sich um eine bewegliche Vorrichtung, die außen am Gebäude vor dem Fenster angebracht wird. Meistens lassen sich die zweigeteilten Klappläden von innen öffnen und verschließen. Hergestellt werden sie aus Holz, sie haben Lamellen, damit das Tageslicht einfallen und die Luft zirkulieren kann. Der Klappladen wurde durch den Fensterladen ersetzt. Allerdings haben viele denkmalgeschützte Häuser noch Klappläden.

 

Kondensatbildung

Meistens bildet sich auf den Glasoberflächen ein Kondensat oder Tauwasser, sobald die angrenzende Luft wärmer als die Glasoberfläche ist. Bestimmt wird die Tauwasserbildung auf den äußeren Glasoberflächen durch den U-Wert, die Luftströmung, die Luftfeuchtigkeit sowie Außen- und Innentemperatur. Gefördert wird es häufig durch mangelnde Lüftung.

 

Konfigurator

Mit dem Ventano Fenster Konfigurator können Sie im Ventano Onlineshop sich Ihr Wunschfenster selber konfigurieren, den Preis erfahren und das Fenster bestellen.

 

Lärche

Zur Familie der Kieferngewächse gehört die Lärche, die hauptsächlich in nördlichen Urwäldern oder Wirtschaftswäldern wächst. Der “Baum des Jahres 2012” in Deutschland ist die europäische Lärche. Die Lärchen werfen im Spätherbst ihre Nadeln ab, sie kann eine Höhe bis zu 40 Metern erreichen. Das Holz der Lärche ist im Vergleich zu anderen Nadelnutzhölzern schwerer und härter. Verwendet wird das Holz in allen Bereichen des Baus, auch zum Fensterbau.

 

Laibung

Mit Laibung wird der senkrechte Teil einer Fensteröffnung im Mauerwerk bezeichnet. Die Laibung gibt es sowohl auf der linken sowie auf der rechten Seite.

 

Lasurfarbe

Bei Lasuren handelt es sich um ein Beschichtungsmaterial, unterschieden wird zwischen einer Dickschicht-Lasur sowie einer Dünnschicht-Lasur. Die durchlässige Oberflächenstruktur einer Lasur lässt das Holz atmen und ermöglicht zudem einen Feuchtigkeitsausgleich zwischen dem Holz und der Umgebung.

 

Leistungsverzeichnis Fenster

Architekten erstellen Leistungsverzeichnisse für die Fensteranbieter, die diese mit Preisen versehen müssen. Die drei bis sieben Angebote werden vom Architekten geprüft und dem Bauherrn vorgelegt.

 

Lichtdurchlässigkeit

Mit Lichtdurchlässigkeit wird der sichtbare, durchgelassene Strahlungsanteil im Wellenbereich des sichtbaren Lichts auf die Lichtempfindlichkeit des menschlichen Auges ausgedrückt. Je dicker das Fensterglas ist, umso geringer ist die Lichtdurchlässigkeit. Die Lichtdurchlässigkeit der diversen Fensterscheiben liegt zischen 73 bis 90 Prozent.

 

Lichttransmissionsgrad

Der Lichttransmissionsgrad des sichtbaren Lichts liegt zwischen 380 bis 780 nm. Mit Lichtdurchlässigkeit wird der sichtbare, durchgelassene Strahlungsanteil im Wellenbereich des sichtbaren Lichts auf die Lichtempfindlichkeit des menschlichen Auges ausgedrückt. Je dicker das Glas ist, umso geringer ist die Lichtdurchlässigkeit. Die Lichtdurchlässigkeit der diversen Fensterscheiben liegt zischen 73 bis 90 Prozent.

 

Meranti

Mit Meranti wird eine Gruppe tropischer Laubhölzer bezeichnet, die verschiedenen Arten zählen zur Gattung Shorea. Synonyme für Meranti sind Balau sowie Seraya. Hauptsächlich auf der Insel Borneo wächst das Merantiholz, allerdings ist es im gesamten südostasiatischen Raum verbreitet. Die Bäume erreichen eine Höhe von 45 Metern, die Farbe des Holzes variiert von Graurosa über Gelblich bis hin zu Rötlich Braun im Kernholz. Meranti wurde bis in die 90er Jahre gern zur Herstellung von Möbeln, für den Innenausbau sowie für Fenster und Türen verwendet. Es bietet eine hohe Wiederstandsfähigkeit und Stabilität, dämmt jedoch Wärme schlechter als Kiefern- oder Lärchenholz.

Die Beschaffenheit der Oberfläche von Fensterkanteln aus Merantiholz kann zudem stark schwanken. Wir empfehlen unseren Kunden daher, Merantiholz nur mit einer deckenden Lackierung zu bestellen.

 

Minergie-Fenster

Bei Minergie handelt es sich um eine Marke für nachhaltiges Bauen, die Marke ist weltweit geschützt. Die Zertifizierung und das Marketing werden von dem Schweizer Verein betrieben.

 

Montage

Ein schlechtes Fenster kann durch eine gute Montage aufgewertet werden, während ein gutes Fenster durch eine schlechte Montage zu einem schlechten Fenster wird. Durch den Bauanschluss werden die Befestigungsart, die Einbaulage sowie die Abdichtungssysteme und Abdichtungsebenen bestimmt.

Sollte die Anschlussfuge fehlerhaft geplant werden, führt es zu Feuchteschäden und Undichtigkeiten. Die Anschlussfuge spielt auch bei schalldämmenden Fenstern eine wichtige Rolle. Folgende Anforderungen müssen bei der Gestaltung einer Anschlussfuge zwischen Baukörper und Fenster eingehalten werden, und zwar Luftdurchlässigkeit, Standfestigkeit einer Fensterkonstruktion zwischen den Anschlussbefestigungen, dauerhafte Schlagregendichtigkeit sowie die Vermeidung von Tauwasserbildung. Außerdem sollten vielleicht auftretende Querschnittsveränderungen der Rahmenprofile sowie alle auftretenden und temperaturbedingten Längenänderungen aufgenommen werden.

Die Befestigung sollte in Abhängigkeit der Bausituation sowie der verwendeten Rahmenmaterialien ausgeführt werden. Zu den Befestigungsmöglichkeiten gehören Rahmendübel, Maueranker sowie Fensterwinkel. Bei Holzfenster betragen die Befestigungsabstände acht Zentimeter.

Bei der raumseitigen Abdichtung muss verhindert werden, dass keine Raumluft in den Fugenbereich eindringt. Zudem sollte die innere Abdichtung umlaufend sein. Zusätzlich sollte beim Anschluss der Innenfensterbank zur Laibung die raumseitige Abdichtung berücksichtigt werden. Außerdem sollte beim Einbau der Innenfesterbänke über einer Heizung an die Zirkulation der Warmluft gedacht werden.

Bei der außenseitigen Abdichtung reicht eine Regensperre, sie sollte aber konstruktiv ausgeführt werden. Allerdings ist bei wind- sowie regenbelasteten Fassadenseiten eine Abdichtung, die vom Außenwandsystem abhängig ist, notwendig.

Zur Hohlraumfüllung gibt es Dämmmaterialien, die zum Wärmeschutz, zum Schallschutz sowie zur Fugenraumfüllung dienen. Zudem dichten sie gegen Feuchtigkeit ab.

 

Montageanker justierbar

Die Montageanker sind für den justierbaren Fenstereinbau in wärmegedämmten Wandkonstruktionen geeignet.

 

Multifunktionsgläser

Multifunktionsgläser erfüllen mehrere Funktionen unter anderem Wärmeschutz, einen erhöhten Schallschutz, Einbruchschutz sowie Durchschusshemmung.

 

Nach außen öffnende Fenster

Vorwiegend in Norddeutschland werden Fenster eingebaut, die sich nach außen öffnen lassen. Der Vorteil dieser Einbauweise ist, dass die starken Winde das Fenster gegen den Fensterrahmen drücken. Zudem müssen die Innenfensterbänke zum Öffnen nicht abgeräumt werden. Ebenfalls gibt es Balkontüren, die nach außen geöffnet werden können. Diese Balkontüren sind praktisch, wenn im Innenraum kein Platz für die Tür vorhanden ist.

 

Nutmaß

Der Abstand zwischen den Fensterladenführungsschienen wird durch das Nutmaß bestimmt. In den Führungsschienen läuft der Rollladenpanzer.

 

Oberlicht

Beim Oberlicht oder Oberfenster handelt es sich um ein Fenster, welches über dem normalen Fenster, welches sich öffnen lässt, eingebaut wurde. Das Oberlicht ist entweder fest verglast oder es kann gekippt werden. Durch die Erhöhung der Fensteröffnung durch ein Oberlicht gelangt mehr Licht in den Raum. Zudem wurde die Fensterfläche größer, ohne dass die Fensterflügel vergrößert werden mussten.

 

Online Shop

Es gibt ein paar Online Shops, die Fenster anbieten. Der Onlineshop von Ventano bietet nicht nur die Möglichkeit, Preise anzufragen, sondern direkt das Wunschfenster auf Maß zu konfigurieren, den Preis zu erfahren und zu bestellen.

 

Ornamentglas

Mit Ornamentglas werden Fensterscheiben bezeichnet, die nicht durchsichtig, aber trotzdem lichtdurchlässig sind. Häufig wird Ornamentglas für Badezimmer- sowie Toilettenfenster verwendet.

 

PU-Schaum

Polyurethan oder PU-Schaum wird als Dämmmaterial zwischen dem Fenster und dem Mauerwerk verwendet. Der PU-Schaum kann alternativ zum PUR-Schum oder zur Mineralwolle verwendet werden.

 

Preise

Im Fensterkonfigurator vom Ventano Online Shop bekommen Sie die Preise sofort angezeigt. 

 

Randverbund beim Isolierglas

Das Isolierglas besteht zumeist aus mehreren Scheiben, deren Zwischenräume mit Luft oder Gas gefüllt sind. Zwischen den Scheiben befinden sich die Abstandshalter und damit die Luft nicht entweichen kann, werden die Scheiben durch eine hochfeste Kunststofffolie, dem Randverbund verbunden. Regenschiene Am äußeren unteren Blendrahmen befindet sich die Regenschiene.

 

Riegel

Mit Riegel wird das Querteil, welches einen Blendrahmen in der Höhe horizontal unterteilt, genannt. Grundsätzlich ist der Riegel fest mit dem Blendrahmen verbunden.

 

Rollläden

Normalerweise sind Rollläden von außen an einer Tür oder einem Fenster befestigt. Sie dienen als Schallschutz, zur Wärmedämmung sowie zur Einbruchssicherung. Zudem werden sie als Sicht- und Lichtschutz genutzt. Rollläden werden aus diversen Materialien wie zum Beispiel aus Holz, Metall oder Kunststoff angefertigt.

 

Rollladenführungsscheinen

Montiert werden die Rollladenführungsschienen entweder am Blendrahmen oder am Mauerwerk. Am oberen Ende befindet sich ein Einlauftrichter. Der Rollladenpanzer wird durch diese Schienen geführt.

 

Rollladenpanzer

Zwischen den Rollladenführungsschienen wird der Rollladenpanzer verankert.

 

Rundbogenfenster

Am oberen Ende sind die Rundbogenfenster rund gebogen. Eine Produktion der Rundbogenfenster ist sehr aufwendig, sie werden nur aus Holz angeboten.

 

Rundfenster

Angeboten werden Rundfenster in diversen Größen auch aus Holz. Allerdings sind die Öffnungsarten begrenzt. Entweder sind die Rundfenster fest verglast oder die werden als Schwingfester, Drehfenster oder als Kippfenster angeboten.

 

Schalldämmung

Die Schalldämmung wird durch die Scheibenzwischenräume beeinflusst.

 

Schallschutz

Der bauliche Schallschutz zählt mit zu den wichtigsten Kriterien eines Wohnhauses. Unter dem Begriff Schallschutz werden Maßnahmen angeboten, die die Schallübertragung, die von einer Schallquelle ausgeht, im Innern eines Gebäudes verringern.

 

Schallschutzklassen

Definiert wird der Schallschutz in Schallschutzklassen. Die Schallschutzklassen von eins bis sechs sind nach Dezibel eingeteilt, die bei 25 Dezibel beginnen und bis 53 Dezibel gehen.

 

Schiebefenster

Grundsätzlich besteht ein Schiebefenster aus zwei Teilen, und zwar einem Öffnungsflügel sowie einer Festverglasung. Zum Öffnen wird der Öffnungsflügel vor die Festverglasung, meistens zur Seite geschoben. Beliebt sind diese Fenster bei großen Breiten.

 

Schlagleiste

Mit den Schlagleistenprofilen sehen die Fenster eleganter aus. Hergestellt und angeboten werden die Schlagleistenprofile von Ventano in vielen Formen, häufig werden sie nach historischen Vorbildern angefertigt. Die Schlagleisten sind mit geometrischen Holzverzierungen versehen. Oben werden sie von einem Kapitell gekrönt und unten befindet sich ein Fußstück.

 

Segmentbogen

Bei einem Segmentbogen handelt es sich um ein Kreissegment unter 180 Grad. Zum Berechnen sind nur die Höhenmaße von der linken Seite, der rechten Seite sowie von der Mitte erforderlich. Im Fensterbau werden Segmentbögen nur bei einer Renovierung eingesetzt. Die Anfertigung eines Fensters mit Segmentbogen ist daher sehr aufwendig und teuer.

 

Setzholz (Pfosten)

Das Setzholz ist ein Pfosten, der den Blendrahmen vertikal unterteilt. Zudem ist das Setzholz fest mit dem Blendrahmen verbunden.

 

Sicherheitsglas

Hergestellt wird Verbundsicherheitsglas sowie Einscheiben-Sicherheitsglas. Beide unterliegen bestimmten Vorschriften, die im TRAV festgehalten sind.

 

Sohlbankprofil

Damit das Niederschlagswasser abfließen kann, sind die Sohlbankprofile oder Wetterschenkel oben abgeschrägt. Zudem zählt das Sohlbankprofil zu den markanten Gestaltungsdetails eines Holzfensters.

 

Sonnenschutz

Als Sonnenschutz stehen den Bauherren Rollläden, Markisen oder Jalousien zur Verfügung. Ebenfalls wird Sonnenschutzglas angeboten.

 

Sprossen

Durch Sprossen erhalten Fenster einen besonderen Charakter. Angeboten werden Helima Sprossen, Wiener Sprossen sowie Glas teilende Sprossen.

 

Sprossen Isolierglas

Für Helima Sprossen sowie Wiener Sprossen bietet die Industrie moderne Sprossen-Isolierglassysteme an.

 

Sprossenfenster

Bei einem Sprossenfenster wird ein Fensterflügel mithilfe einer schmalen Leiste aus Holz in kleinere Scheiben unterteilt. Speziell Fachwerkhäuser oder unter Denkmal stehende Häuser haben Sprossenfenster.

 

Staatliche Förderprogramme

Die Sanierung bestehender Gebäude im Rahmen des “nationalen Klimaschutzprogramms der Bundesregierung” wird durch zinsgünstige Darlehn gefördert. Neue Fenster oder neue Verglasungen zählen zu der energetischen Sanierung.

Informationen erteilen:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 
Alexanderplatz 6
 10178 Berlin
 Tel. 01888 / 305-0
 Fax: 01888 / 305 4375 
www.umweltministerium.de

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen (BMVBW)
 Dienstgebäude Krausenstr. 17 - 20
 10117 Berlin 
Tel. 030 / 2008-0
 Fax: 030 / 2008-1920 


www.bmvbw.de Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 
Palmengartenstr. 5-9
 60325 Frankfurt am Main
 Tel. 069 / 7431-0
 Fax: 069 / 7431-2944 
www.kfw.de

 

Stichbogenfenster

Bekannt sind Stichbogenfenster auch als Segmentfenster. Meistens werden sie bei denkmalgeschützten Häusern in der Altbaurenovierung eingesetzt. Der Kreisabschnitt des Stichbogens ist grundsätzlich kleiner als 180 Grad.

 

Stulp (loser Pfosten)

Beim Stulp handelt es sich um ein am Fensterflügel angesetztes Profil, welches das Fenster unsichtbar in zwei oder auch mehrere Teile unterteilt. Dabei gehört das Stulpprofil zum Fensterflügel und wird auch mit dem Flügel geöffnet. Da der Stulp nicht feststehend ist, wird er häufig als “loser Pfosten” bezeichnet. Von außen wirken die Stulpkonstruktionen ähnlich wie eine Kämpferkonstruktion oder eine Riegelkonstruktion. Grundsätzlich können zweiflügelige oder mehrflügelige Fenster ohne oder mit Stulp angefertigt werden. Allerdings sollte bei Feldern über 150 Zentimeter aus Stabilitätsgründen für den Flügelanschlag ein Pfosten vorgesehen werden. Vorteilhaft wirken hingegen schmale Fenster mit einer mittigen schlanken Stulpkonstruktion.

 

U-Wert

Der Wärmedurchgangskoeffizient k-Wert wurde im Zuge der EU-Norm durch den U-Wert ersetzt.

 

Ug-Wert Fenster

Seit Februar 2002 gelten europaweit für den Wärmedurchgangskoeffizienten Ug-Werte. Vier Größen sind zur Berechnung des Ug-Wertes erforderlich, und zwar der Scheibenzwischenraum, die Art der Gasfüllung, der Gasgrad sowie die “Emissivität der Wärmdämmbeschichtung”.

 

Umweltschutz

Zur Schonung der Ressourcen, des Umweltschutzes sowie des Klimaschutzes sollte der Heizenergiebedarf gesenkt werden. Jede Energie, die nicht verbraucht wurde, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz. Eine Reduzierung des Ug-Wertes bei den Fenstern kann zu Einsparungen während der Heizperiode führen.

 

Ventano

Ventano ist ein Fensterhersteller, der sich auf Fenster im historischen Stil für Altbauten spezialisiert hat. Fenster von Ventano kann man im Online Shop unter www.ventano.de konfigurieren und kaufen.

 

Vergabegespräch

Am Vergabegespräch beteiligen sich normalerweise der Architekt sowie der Fensterbauer. Nach einer Prüfung wird der Auftrag erteilt. Bei einem Vergabegespräch werden technische Details erörtert und eventuell der Angebotspreis optimiert. Häufig werden zu einem Vergabegespräch mehrere Fensterbauer eingeladen, das preiswerteste Angebot erhält allerdings nicht immer den Zuschlag.

 

Vorbaurollläden

Vor einem Fenster werden die Vorbaurollläden montiert. Durch diese Installationsart werden Wärmebrücken vermieden. Problemlos können diese Rollläden von außen gewartet und eingestellt werden.

 

Wärmedurchgangskoeffizient

Durch den Wärmedurchgangskoeffizienten wird angegeben, wie viel Energie durch die Fensterfläche bei Temperaturunterschieden verloren geht. Zugrunde gelegt wird ein Quadratmeter Fensterfläche in einer Sekunde bei einem Kelvin.

 

Wärmeschutzverglasung mit Ug-Wert

Wärmeschutzverglasungen werden mit diversen Ug-Werten angeboten, dabei reichen die Ug-Werte von 0,6 bis zu 1,1.

 

Warme Kante

Der Randverbund beim Isolierglas wird auch als “Warme Kante” bezeichnet.

 

Widerstandsklassen (WK 1 bis WK 6)

Auf europäischer Ebene wurde für Fenster und Türen eine Normung der Widerstandsklassen vorgenommen. In der neuen DIN V EN V 1627-1630 sind die Widerstandsklassen aufgeführt. Die Schließzylinder sind nach DIN 18252 vorgeschrieben, die Schutzbeschläge nach DIN 18257 und die Verglasungen nach DIN 52290.

Für die Widerstandsklassen WK 2 bis WK 6 ist ein Prüfzertifikat erforderlich. Der Hausherr kann sich allein für eine Widerstandsklasse entscheiden.

Für die Widerstandsklasse WK1 ist ein Schließzylinder P2 BZ sowie ein Schutzbeschlag ES1 vorgeschrieben und als Tätertyp wird erwartet, Zitat: “Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf (vorwiegend Vandalismus), geringer Schutz gegen den Einsatz von Hebelwerkzeugen.” Eine Verglasung ist nicht vorgeschrieben.

Für die Widerstandsklasse WK 2 ist ein Schließzylinder P2 BZ, ein Schutzbeschlag ES1 sowie eine Verglasung A3 erforderlich. Erwarteter Tätertyp ist, Zitat: “Der Gelegenheitstäter versucht zusätzlich mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Kelle, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.”